Meine typisch weiblich Karriere!

Zu meinem Implusvortrag "Typisch weiblich! Meine Karriere! Kommunikationsverhalten & Führungverhalten" habe ich tolles Feedback bekommen. Daher habe ich mich entschlossen, einen Teil davon auf meiner Homepage zu veröffentlichen.

Meine "typisch weiblich" Karriere! Kommunikationsverhalten & Führungverhalten 

Dieser Impulsvortrag hatte das Ziel, Sie auf Ihr Kommunikationsverhalten & Führungverhalten einzustimmen. Der Vortrag sollte Inspirationen liefern, sich mit Thema Kommunikation & Führung auseinanderzusetzen.
Anhand meiner eigenen "typisch weiblich" Karriere wollte ich Sie bestärken, Ihren Weg zu gehen und ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. (Andrea Maurer, Juni 2020)

Laut einer von Human Resources Manager durchgeführten Untersuchung*  in 30 großen, deutschen Unternehmen arbeiten ca. 70% Frauen in den Personalabteilungen.  

Gemäß dem Women in Business Report 2020 von Grant Thornton*  liegt der Anteil von Frauen auf der Ebene der CEOs bei 20%. Der Großteil der Frauen mit höherer Bildung bekleiden eine Führungsposition im Bereich HR (40%) . 

Warum arbeiten soviele Frauen vor allem in diesem Bereich? Was macht ihn für Frauen so interessant? Was glauben Sie? Karriere, Kinder & Familie sind nicht miteinander vereinbar? Oder sind es doch! 

Ich studierte Erwachsenenbildung & Frauenforschung. Damals betrug der Männeranteil bei Erwachsenenbildung ca 10%. Bei der Frauenforschung waren es 0%.

2019 hielt ich einen Vortrag an der Abteilung für Erwachsenenbildung an der Universität in Graz. Es waren 28 Studierende anwesend. Davon ware 25 Frauen und 3 Männer!

"Nachwievor eine typisch weibliche Studienrichtung. In mehr als 20 Jahren hat sich nicht viel geändert!", habe ich mir bei der Heimfahrt gedacht.

Karriere - Geplant? 

Ich würde jetzt gerne schreiben, dass ich meine Karriere geplant habe. Das stimmt aber nicht.

Ich bin/war sehr ehrgeizig und strebsam. Ab und zu war ich die "Streberin" in der Klasse. Das tat einerseits weh, aber andererseits hat es mich gefordert & gefördert.

Die meisten erwachsenen Frauen in meinem Umfeld waren daheim bei ihren Kindern. Andere arbeiteten in typischen Frauenberufen. 

In meinem Umfeld gab es keine Karrierfrauen. Daher fehlten weibliche Vorbilder und Mentorinnen.

Trotz aller Widerstände habe ich die Matura und das Studium geschafft. Danach folgte meine "typisch weiblich" Karriere. 

So bin ich!

Ich bin rund und kantig! Ich ecke gerne an und setze mich gerne durch. Aus diesem Grund treffe ich Entscheidungen oftmals aus dem Bauch heraus.

Immer wieder hat mein ehemaliger Mentor und Chef gemeint: "Andrea, diese can-do-attitude ist gut. Aber manchmal ist es besser, behutsamer zu sein. Mit diesem Tempo kommen nicht alle mit."

Ich bin eine Kümmerin. Daher kümmere ich mich um ALLE und alles.

Wie habe ich den täglichen Spagat zwischen freundlich,  hilfsbereit und durchsetzungsstark und direkt geschafft?

Manchmal mehr schlecht als recht. Wenn ich unter Strom stehe, bin ich sehr fokussiert. Dann kommuniziere ich klar, direkt und sachbezogen. Immer wieder hieß es, dass ich unsensibel oder egoistisch sei. Und vorallem  „nicht authentisch“.

Das ist ein Schlag in die Magengrube. Als Mensch muss man "authentisch sein".

"Authentisch sein" ist im Berufs-und Privatalltag extrem wichtig.

Frauen haben im Leben so viele Rollen. Frau, Mutter, Geliebte, Freundin, Kollegin, Expertin, Managerin, Einkäuferin, Chauffeurin und viele weitere.

In diesen verschiedenen Rollen braucht es eine eigene Authentität. Trotzdem bin ich dann auch noch authentisch. Eben unterschiedlich authentisch.

Unterschiedliche Lebenssituationen brauchen unterschiedliches Kommunikationsverhalten. Manchmal typisch weiblich, einander mal typisch männlich. Authentisch hin oder her.

Daher ist es wichtig sein eigenes Selbstbild als Mensch, als Frau, als Mann, als Mama, als Papa, als Chefin, als Chef usw für sich zu klären; daran zu drehen und zu arbeiten. Immer wieder reflektieren und weiterentwickeln.

(*Quelllink)


Meinungen

Petra Werkovits

Akad. Kulturmanagerin

..Auf Einladung von „Frau in der Wirtschaft“ durfte ich bei einem Unternehmerinnenfrühstück die wunderbare Andrea Maurer erleben. Mit ihrem erfrischenden Vortrag  „Typisch weiblich – meine Karriere“ führte sie uns mit viel Humor und sehr anschaulich vor Augen, wie sich Frau auch in Männerdomänen durchsetzen kann. Wenn sie nur will und es sich zutraut. Andrea Maurer lieferte dabei wertvolle Tipps und Beispiele zu unterschiedlichen Kommunikations- und Führungsverhalten und machte Mut, neue Wege zu beschreiten...

 (www.kulturundkommunikation.at)


Vortrag Enhance Management

Weitere Termine & Vorträge.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"8be68":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"8be68":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"8be68":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Klick! Dann Bleiben Sie Informiert.
>